Referenten

Prof. Dr. Thomas Ott hat an der ETH Zürich Physik studiert und danach am Institut für Neuroinformatik in Zürich und an der University of Johannesburg in Südafrika doktoriert. Seit 2006 arbeitet er im Bereich der angewandten Forschung in Zusammenarbeit mit verschiedenen Hochschulen, Universitäten und Unternehmen. Er ist Professor und stv. Institutsleiter am Institut für Angewandte Simulation der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW. Zudem leitet er das Center for Predictive & Bio-Inspired Modeling.
Mark Bögli ist CEO der Viasuisse AG in Biel deren Geschäftsführer er seit der Gründung im Jahre 2001 ist. Er konnte sich seit dem Aufbau der Viasuisse ein umfassendes Wissen zum Verkehr in der Schweiz aneignen. Mark Bögli bringt dieses Wissen auch in einer Expertengruppe des Verbands Schweizerischer Strassenfachleute VSS ein.
Dr. phil. hist. Michael Gehrken ist Direktor des Schweizerischen Nutzfahrzeugverbandes ASTAG, Bern. Zuvor war er während 5 Jahren in verschiedenen Funktionen im Bundesamt für Strassen (ASTRA) und Bundesamt für Verkehr (BAV) tätig. Mandate: Verwaltungsrat Suva, Verwaltungsrat im Schutzfonds des Schweiz. Gewerbeverbandes (sgv), Stiftungsrat auto recycling schweiz, Vizepräsident strasse schweiz (FRS).
Daniel Thommen ist Gründer und Geschäftsführer des Schweizer Telematikspezialisten LOSTnFOUND, welche Niederlassungen in Deutschland, Frankreich und Polen unterhält. Das Unternehmen wurde mehrfach für seine innovativen Lösungen im Bereich Fuhrparkmanagement ausgezeichnet.
Peter Goetschi ist seit dem 1. Januar 2012 Zentralpräsident des Touring Club Schweiz (TCS). Vor seiner Wahl war er während 10 Jahren als Rechtsanwalt bei der KPMG Freiburg tätig; im Nebenamt präsidierte er während 6 Jahren die Freiburger Sektion des TCS.
Jörg Dreier leitet seit Dezember 2012 die nationale Verkehrsmanagementzentrale des ASTRA in Emmen. Zuvor war er 29 Jahre in verschiedenen Funktionen bei den SBB tätig. Unter anderem bei Cargo als Leiter Projektmanagement und bei der Betriebsführung als Stv. Leiter und Verantwortlicher für das Projekt RCC, den heutigen Betriebszentralen. Vor seinem Wechsel zum ASTRA verantwortete er die Informatik der SBB Konzernbereiche.“